Flötenbau, Vogelanatomie und Pfeile befiedern

4. Januar 2020 Allgemein | Seminare

Termin: 30.10.-01.11.2020  Ort:  69412 Breitenstein Eberbach

An diesem Wochenende beschäftigen wir uns unter anderem mit dem ältesten je gefundenen Musikinstrument der Menschheit. Der Knochenflöte. Knochenflöten wurden in allen frühen Kulturen gebaut und zu musikalischen als auch zu rituellen Zwecken verwendet. Viele Jahrtausende können Knochen überstehen. Ein langlebiger Werkstoff, den man sich bereits seit der Jungsteinzeit zunutze gemacht hat. Der wohl älteste Fund entstammt einer Zeit vor ca. 40.000 Jahren.

  • Knochenflötenbau

Unter Anleitung unseres Vogelexperten Ralph Müller wirst Du selbst handwerklich tätig werden und Dich der Herstellung einer Knochenflöte aus einem Flügelknochen widmen. Die Botschaft der Knochenflöten-Musik ist gerade in unserer heutigen Zeit wichtiger denn je: Sie berührt die Herzen auf zauberhafte Weise und schenkt Frieden. So wirst Du ihr selbst bald die ersten Töne entlocken können.

Desweiteren erfährst Du über:

  • Die Anatomie der Vögel
    Da wir Hühner für die Küche verarbeiten schauen wir uns genauer den Knochenaufbau und den Aufbau eines Flügels an. Grundwissen um zum Beispiel einen Flügel zu präparieren
  • Befiedere selbst deinen Pfeil
    Du lernst, wie Du Federn bearbeitest und deinen Pfeil befiederst
  • Altes Waldläuferwissen Wildnisküche:
    Unter Anleitung kannst du ein Huhn fachgerecht für die Küche zerlegen.
  • ….. und nebenbei erfährst du allerlei Geschichten aus einem jahrelang gesammelten Schatz an Erfahrung.

Wichtig: Bitte melde Dich rechtzeitig an, da Du handwerkliche Vorbereitungen bis zum Kursbeginn treffen musst.

Anmeldeschluss: 1. Oktober 2020

Termin: 30.Oktober – 1.November 2020  Ort: Breitenstein Eberbach

Anmeldung hier wildnisschule-donnersberg

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply