Helgoland – Faszination Vogelzug

19. Juni 2020 Allgemein | Seminare

7 Tage Vogelbeobachtung auf Helgoland

Helgoland ist eine Vogelinsel, die weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist. Aus ganz Europa kommen Vogelbeobachter angereist, um hier eine absolut einzigartige Vogelwelt zu studieren.
Im Sommer brüten tausende von Hochseevögeln, wie etwa Baßtölpel, Dreizehenmöwen, Eissturmvögel, Tordalken und Trottellummen auf der Insel. Letzten Sommer hielt sich sogar ein Schwarzbraun Albatros in der Brutkolonie auf. Ursprünglich lebt dieser Vogel südlich des Äquators und hat sich, wie so viele andere seltene Vögel, nach Helgoland verflogen.

Ebenso ist Helgoland einer der stärksten Vogelzugknotenpunkte Nordeuropas. Frühjahr wie Herbst passieren Millionen von Zugvögeln die Insel. Viele Vögel, und da kommt die besondere Lage Helgolands ins Spiel, nutzen, je nach Wetterlage, die Insel als Rastplatz oder auch Notlandeplatz. An starken Zugtagen können tausende Vögel gleichzeitig auf der Insel sein. Alle Arten von Vögeln wie etwa Lerchen, Pieper, Drosseln, Rotkehlchen, Laubsänger, Finken, ebenso einige Greifvögel und Eulen rasten an den wenigen Süßwasserteichen, sitzen in Bäumen, Gebüschen, auf den Rasenflächen der Ortschaft und hüpfen auf den Wegen der Insel. Der Vogelzug und die Artenvielfalt sind auf Helgoland einfach beeindruckend!

Seit vielen Jahren fahre ich nach Helgoland, um das Naturschauspiel aus nächster Nähe zu erleben. Erstmals in dieser Form möchte ich im Herbst mit einer kleinen Gruppe Vogelbegeisterter zusammen den beeindruckenden Vogelzug auf Helgoland erforschen. Themen werden in der intensiven Zeit sein: Vogelzug, Artenkenntnis, Vogelbestimmung, wenn möglich Besuch der Vogelberingungsstation Helgoland, Lesen von Federspuren und Ökologie.

 

 

Der grobe Ablauf:
Um den organisatorischen, wie auch den finanziellen Aufwand so gering wie möglich zu halten, organisiert jeder seine An- und Abreise sowie seine Unterkunft und Verpflegung selbst. Treffpunkt ist Helgoland. Den genauen Treffpunkt gebe ich noch bekannt. Es kann gut sein, dass wir uns schon bei der Anreise oder auf der Fähre begegnen.
Jeden Tag werden wir einen halben Tag gemeinsam die Insel und ihre Vogelwelt erforschen. Wir lassen uns treiben und überraschen Wer oder Was uns begegnet. Natürliche Zeit. Die zweite Hälfte des Tages ist offen und kann frei genutzt werden. Ihr könnt alleine oder in Kleingruppen weiter beobachten, Sitzplatzübungen machen, ausruhen usw. Am späten Nachmittag kommen wir nochmal kurz zusammen, tauschen uns aus und beraten, was wir am nächsten Tag so alles anstellen wollen. Über die Vogelwelt Helgolands: www.oag-helgoland.de

 


Termin
: 5. – 11. September – 7 Tage
Vorbedingung: Seminare: Vogelsprache, Altes Vogelwissen oder Wildnispädagogik
Kosten: 375 € ohne Unterkunft und Verpflegung
Teilnehmerzahl: min. 7- max. 10 Teilnehmer
Anmeldeschluss: 1. August

Anreise: Nach Helgoland fahren verschiedene Fähren. Die Fähre, die ich gerne nutze fährt von Cuxhaven aus. Eine Fernzugstrecke führt über Hamburg nach Cuxhaven. Vom Hauptbahnhof Cuxhaven geht ein Bus direkt zum Anleger Helgoländer Südhafen. Die übliche Fähre „MS Helgoland“ Kostet 58 € Hin- und Zurück und fährt ca. 2 Std. www.cassen-eils.de
Oder mit der Schnellfähre, dem Katamaran „Halunder Jet“ für ca. 100€ Hin- und Zurück, Fahrtzeit ca. 1 Std. www.helgoline.de Beide Fähren legen vormittags ab. Eine Reservierung ist erwünscht.

Unterbringung und Verpflegung: Es gibt auf der Hauptinsel Hotels, Pensionen, eine Jugendherberge und Ferienwohnungen. Ferienwohnungen haben den Vorteil, wenn man gemeinsam bucht, dass der Einzelpreis günstiger ausfällt und dabei noch die Möglichkeit besteht selbst zu kochen. Auf der kleinen Nachbarinsel, der Düne, gibt es einen Campingplatz. Achtung: Wer dort übernachten möchte, achte bitte auf die erste und letzte Fährverbindung am Tag. Morgendliches und abendliches Treffen unserer Gruppe wird auf der Hauptinsel sein. www.helgoland.de

Die Forscher Ausrüstung:
Helgoland ist eine ausgesetzte Nordseeinsel mit wechselhaftem Wetter. Ihr braucht warme, windgeschützte und regentaugliche Klamotten! Ein Tagesrucksack ist von Vorteil.
Du brauchst ein gutes Fernglas, ein Bestimmungsbuch und ein Notizbuch. Als Standard Bestimmungsbuch empfehle ich Dir: Der Kosmos Vogelführer, Lars Svensson ISBN 10: 3440156354. Sprecht euch untereinander ab welche Bücher Ihr mitnehmt, somit haben wir eine größere Auswahl zur Verfügung.  
Wer hat, bringe sein Spektiv unbedingt mit! Nehmt alles mit, was ihr zum Beobachten und Forschen braucht. Auf eine intensive Forscherzeit!

Weitere Infos und Anmeldung:
Ralph.Mueller@Vogelsprache.de

 



You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply