Von Nationalparks, alten Kauribäumen und einsame Stränden

29. November 2013 Neuseeland
Regenwald in Neuuseeland

Regenwald in Neuuseeland

"Lord of the Forest", ein ca. 2000 Jahre alter Karibaum

„Lord of the Forest“, ein ca. 2000 Jahre alter Karibaum

Ja ich brauchte eine ganze Weile, um nicht in mein inneres düsteres Tal abzurutschen. Zuflucht und Ruhe fand ich in den wunderschönen Nationalparks  mit ihren riesigen und alten Kauribäumen und den weiten und wilden Stränden. Ich bin, wie die Maoris sagen, dem „Lord oft the Forest“ begegnet, dem größten und ältesten Kauribaum Neuseelands. Er ist über 54m groß, hat einen Stammumfang von 16m und hat ein reifes Alter von über 2000 Jahren. Was für ein Gigant. Meine Kamera konnte ihn nicht fassen.

In Stille saß ich eine ganze Weile da und genoss seine friedvolle Kraft. Ich beobachtete das traumhafte Lichtspiel im Dschungel, roch den Dschungelatem und lauschte dem Gesang der Vögel. Das alles befriedete mich. In meiner Jugend habe ich viel gegen Naturzerstörung gekämpft. Ich weiß, wenn ich meine Aufmerksamkeit zu lange auf die dunkle Seite richte frustriert es mich zutiefst und macht mich aggressiv. Ich danke dem Dschungel und dem Lord oft the Forest dass meine Seele hier ein “Vollbad“ nehmen durfte und es mir möglich wurde wieder die helle und friedvolle Seite zu sehen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. Both comments and pings are currently closed.

  • Reisen

  • Vogelsprache-Bibliothek

  • Archiv